0 Daumen
293 Aufrufe

Wenn die Gewinnschwelle auf der Stelle von 20 ME liegt und Die Gewinngrenze auf 90ME, lässt sich dann daraus erschließen, dass an diesen Stellen weder Gewinn noch Verluste erwirtschaftet werden ?


Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Die Gewinnschwelle und die Gewinngrenze sind Begriffe, die in der Finanzwirtschaft verwendet werden, um die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens zu beschreiben.

Die Gewinnschwelle ist der Punkt, an dem ein Unternehmen genug Umsatz erzielt, um seine variablen Kosten zu decken und einen Gewinn zu erwirtschaften. Wenn ein Unternehmen an diesem Punkt noch keine Gewinne erzielt, sondern Verluste, so ist es unprofitabel.

Die Gewinngrenze ist der Punkt, an dem das Unternehmen seine fixen Kosten decken kann und den maximalen Gewinn erreicht. Wenn ein Unternehmen an diesem Punkt keine Gewinne mehr erzielt, sondern Verluste, so ist es unprofitabel.

Aus dem gegebenen Beispiel kann man also schließen, dass das Unternehmen nur dann Gewinne erwirtschaftet, wenn es mehr als 20 ME und weniger als 90 ME Umsatz erzielt.

Avatar von 1,0 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Helplounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community