0 Daumen
120 Aufrufe

blob.png

Text erkannt:

gibt es eine Regel oder Strategie wie ich der richtige Überschrift auswählen ich habe damit ein Problem?
gibt es eine Regel oder Strategie wie ich der richtige Überschrift auswählen ich habe damit ein Problem
Abschnitt 1:
Man findet sie fast überall: auf Dächern, kleinen Elektrogeräten oder Wackelblumen
in Autos. Solarzellen sind aus dem Erscheinungsbild der Städte und Dörfer nicht mehr wegzudenken. In den letzten Jahren hat ihre Verbreitung rasant zugenommen und auch an ihrem Aussehen hat sich einiges getan. Neben konventionellen Zellen aus Silizium gibt es inzwischen auch organische Zellen, die eine Kunststoffbasis besitzen. Diese sind . preiswerter, flexibler, lassen sich in den unterschiedlichsten GröBen und Formen herstelIen und auf die verschiedensten Unterlagen auftragen - auch auf Textilien. Warum ist Solarkleidung dann nicht weiter verbreitet? Das hat mit der besonderen Beschaffenheit der Kunststoffschicht für Textilien zu tun. Denn damit die Zellen sich mit den Stoffen dehnen und bewegen können, darf die sie umgebende Kunststoffschicht nur hauchdünn sein. Dadurch entsteht aber ein neues Problem: Diese zarte Kunststoffschicht kann die empfindliche Elektronik nicht mehr ausreichend vor Wasser schützen. Solarzellen herzustellen, die gleichzeitig hochflexibel und wasserdicht sind, war bisher unmöglich. Doch Wissenschaftier des RIKEN-Forschungszentrums in Japan haben sich diesem Problem erfolgreich angenommen. Im Herbst präsentierten sie ultradûnne elastische Solarzellen, die auch ein mehrstündiges Wasserbad aushalten.
Aufgabe 1
Welche Zwischenüberschrift passt zu diesem Absatz? Wählen Sie eine Überschrift aus.
- Elastizität birgt Probleme
- Herstellung der wasserfesten Solarzellen
- Konventionelle Solarzellen in Kleidungsstücken
- Leistung der Solarzellen im Vergleich
- Zukünftige Einsatzbereiche der Solarzellen

von

Vom Duplikat:

Titel: welche Strategie soll ich nutzen um die richtige Überschrift für diesen Text auszuwählen hast du Tipps?

Stichworte: deutsch

welche Strategie soll ich nutzen um die richtige Überschrift für diesen Text auszuwählen hast du Tipps?

Text erkannt:

Abschnitt 1:
Man findet sie fast überall: auf Dächern, kleinen Elektrogeräten oder Wackelblumen in Autos. Solarzellen sind aus dem Erscheinungsbild der Städte und Dörfer nicht mehr wegzudenken. In den letzten Jahren hat ihre Verbreitung rasant zugenommen und auch an ihrem Aussehen hat sich einiges getan. Neben konventionellen Zellen aus Silizium gibt es inzwischen auch organische Zellen, die eine Kunststoffbasis besitzen. Diese sind preiswerter, flexibler, lassen sich in den unterschiedlichsten Größen und Formen herstelIen und auf die verschiedensten Unterlagen auftragen - auch auf Textilien. Warum ist Solarkleidung dann nicht weiter verbreitet? Das hat mit der besonderen Beschaffenheit der Kunststoffschicht für Textilien zu tun. Denn damit die Zellen sich mit den Stoffen dehnen und bewegen können, darf die sie umgebende Kunststoffschicht nur hauchdünn sein. Dadurch entsteht aber ein neues Problem: Diese zarte Kunststoffschicht kann die empfindliche Elektronik nicht mehr ausreichend vor Wasser schützen. Solarzellen herzustellen, die gleichzeitig hochflexibel und wasserdicht sind, war bisher unmöglich. Doch Wissenschaftler des RIKEN-Forschungszentrums in Japan haben sich diesem Problem erfolgreich angenommen. Im Herbst präsentierten sie ultradünne elastische Solarzellen, die auch ein mehrstündiges Wasserbad aushalten.

blob.png

Text erkannt:

Abschnitt 1:
Man findet sie fast überall: auf Dächern, kleinen Elektrogeräten oder Wackelblumen in Autos. Solarzellen sind aus dem Erscheinungsbild der Städte und Dörfer nicht mehr wegzudenken. In den letzten Jahren hat ihre Verbreitung rasant zugenommen und auch an ihrem Aussehen hat sich einiges getan. Neben konventionellen Zellen aus Silizium gibt es inzwischen auch organische Zellen, die eine Kunststoffbasis besitzen. Diese sind preiswerter, flexibler, lassen sich in den unterschiedlichsten Größen und Formen herstelIen und auf die verschiedensten Unterlagen auftragen - auch auf Textilien. Warum ist Solarkleidung dann nicht weiter verbreitet? Das hat mit der besonderen Beschaffenheit der Kunststoffschicht für Textilien zu tun. Denn damit die Zellen sich mit den Stoffen dehnen und bewegen können, darf die sie umgebende Kunststoffschicht nur hauchdünn sein. Dadurch entsteht aber ein neues Problem: Diese zarte Kunststoffschicht kann die empfindliche Elektronik nicht mehr ausreichend vor Wasser schützen. Solarzellen herzustellen, die gleichzeitig hochflexibel und wasserdicht sind, war bisher unmöglich. Doch Wissenschaftler des RIKEN-Forschungszentrums in Japan haben sich diesem Problem erfolgreich angenommen. Im Herbst präsentierten sie ultradünne elastische Solarzellen, die auch ein mehrstündiges Wasserbad aushalten.

1 Antwort

0 Daumen

Hallo,

es gibt dazu keine Regel. Du musst herausfinden, was das Thema im Hauptteil des Artikels ist.

Ich würde als Überschrift "Elastizität birgt Probleme" wählen.

Gruß, Silvia

von

(((Du musst herausfinden, was das Thema im Hauptteil des Artikels ist.)) Wie ,, wo?

Du hast diese Überschriften zur Auswahl:

- Elastizität birgt Probleme

Diese Überschrift würde ich wählen

- Herstellung der wasserfesten Solarzellen

Von der Herstellung ist in dem Artikel nicht die Rede.


- Konventionelle Solarzellen in Kleidungsstücken

Die werden nur in einem Satz erwähnt


- Leistung der Solarzellen im Vergleich

Die Leistung wird ebenfalls nur in einem Satz erwähnt

"Diese sind preiswerter, flexibler, lassen sich in den unterschiedlichsten Größen und Formen herstelIen und auf die verschiedensten Unterlagen auftragen "


- Zukünftige Einsatzbereiche der Solarzellen

Davon ist auch nirgendwo die Rede.

((Du hast diese Überschriften zur Auswahl:

- Elastizität birgt Probleme

Diese Überschrift würde ich wählen)) woher  weisst du das?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Helplounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community