0 Daumen
79 Aufrufe

blob.jpeg

Muss ich jetzt hier immer vom Grundton ausgehen also a oder um den nächsten Intervall zu bestimmen, von e zum g?

Also kleine Sextet oder kleine Terz?

Danke im Voraus

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut Saskia,


endlich mal eine Frage aus der Musik ...

Muss ich jetzt hier immer vom Grundton ausgehen also a oder um den nächsten Intervall zu bestimmen, von e zum g?
Also kleine Sexte oder kleine Terz?

Versteht man unter einem Grundton lediglich den tieferen der beiden beteiligten Töne eines Intervalls, bezeichnet allerdings h (nicht a) den Grundton.

Folgende Intervalle ergeben sich dadurch:

1. Intervall h - e'  →  reine Quarte

2. Intervall h - g'  →  kleine Sexte

3. Intervall h - fis'  ⇒  reine Quinte

4. Intervall h - e'  ⇒  reine Quarte

5. Intervall h - h'  ⇒  reine Oktave

6. Intervall h - a'  ⇒  kleine Septime

7. Intervall h - fis'  ⇒  reine Quinte

 °°°°°°°°°

Alternativ könnte man natürlich die Intervalle auch aufeinanderfolgend bestimmen:

1. Intervall h - e'   ⇒   reine Quarte

2. Intervall e' - g'   ⇒   kleine Terz

3. Intervall g' - fis'   ⇒   kleine Sekunde

4. Intervall fis' - e'   ⇒   große Sekunde

5. Intervall e' - h'   ⇒   reine Quinte

• • •

Schaffst du die beiden letzten Intervalle alleine? Ansonsten frage einfach nach und kläre unbedingt mit deinem Musiklehrer ab, welche Form der Intervallbestimmung er von euch erwartet.


Viel Erfolg :)

von

Danke für die hilfreiche Erklärung. Ich würde sagen, die letzten zwei Intervalle sind große Sekunde und eine kleine Terz.

Sehr schön !

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Helplounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community