0 Daumen
685 Aufrufe

A. Die Investitionsnachfrage ist vollkommen zinselastisch, eine Geldmengenerhöhung beeinflusst den Zins nicht

B. Die Investitionsnachfrage ist vollkommen zinsunelastisch, durch die Erhöhung der Geldmenge sinkt der Zins

C. Durch Geldpolitik kann eine Erhöhung des Gleichgewichtseinkommens erreicht werden

D. Die IS-Kurve verläuft horizontal

E. Die Geldnachfrage ist vollkommen zinselastisch


Es ist nur eine Antwort richtig.

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

B. Die Investitionsnachfrage ist vollkommen zinsunelastisch, durch die Erhöhung der Geldmenge sinkt der Zins.

Im IS-LM-Modell beschreibt die IS-Kurve die Beziehung zwischen dem realen Einkommen und dem realen Zinssatz. Wenn die Wirtschaft sich in einer Investitionsfalle befindet, bedeutet dies, dass die Investitionsnachfrage vollkommen zinsunelastisch ist, d.h. die Investitionsrate ist unempfindlich gegenüber Veränderungen des realen Zinssatzes. In diesem Fall würde eine Erhöhung der Geldmenge den realen Zins senken und die Investitionsrate erhöhen, was die Erhöhung des Gleichgewichtseinkommens bewirken würde.

Avatar von 1,0 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Helplounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community