0 Daumen
768 Aufrufe

ich habe den Abschnitt no2 sozusammengefasst:?
in diesem Text geht es um das Verfahren wie man diese Solarzellen vollständig vom Wasser schütz .Stimmt meine Zusammenfassung, wenn nicht kannst du ergänzen?

blob.png

Text erkannt:

Abschnitt 2: .
Um die Solarzellen vor Wasser zu schützen, entwickelten sie ein neues, mehrschrittiges
Beschichtungsverfahren. Zunächst wird beidseitig Parylen (ein durchsichtiger, wasserabweisender Kunststoff) auf eine dünne Schicht eines organischen photovoltaischen Materials aufgetragen. Dadurch soll verhindert werden, dass Sauerstoff und Wasserdampf in die Solarzelle eindringen. Einen vollständigen, langanhaltenden Schutz vor Wasser und mechanischer Beanspruchung bietet diese Beschichtung alleine jedoch nicht. ummantelt. Wichtig bei diesem Schritt ist, dass der Kunststoff vor der Ummantelung gedehnt wird. Danach zieht er sich wieder zusammen und die eingeschlossene Solarzelle wellt sich. Das ermögliche es, die Solarzelle zu dehnen oder zusammenzustauchen, ohne dass ihre Leistung stark abnehme, erklären die Wissenschaftler aus Japan. Außerdem soll die Solarzelle so besser vor Feuchtigkeit geschützt sein. Selbst das Waschen in der Waschmaschine habe der neu entwickelten Solarzelle nur minimal zugesetzt, berichten die Forscher, nach 20 Waschgängen habe die Zelle nur knapp 20 Prozent ihrer ursprünglichen Effizienz verloren.
Aufgabe 5
Können Sie in eigenen Worten berichten, worum es in Abschnitt Zgeht? Machen Sie sich Notizen, sodass Sie den anderen berichten können.

von

Vom Duplikat:

Titel: ich habe den Abschnitt no2 so zusammengefasst:?

Stichworte: deutsch

ich habe den Abschnitt no2 sozusammengefasst:?
in diesem Text geht es um das Verfahren wie man diese Solarzellen vollständig vom Wasser schütz .Stimmt meine Zusammenfassung, wenn nicht kannst du ergänzen?

blob.png

Text erkannt:

Abschnitt 2: .
Um die Solarzellen vor Wasser zu schützen, entwickelten sie ein neues, mehrschrittiges
Beschichtungsverfahren. Zunächst wird beidseitig Parylen (ein durchsichtiger, wasserabweisender Kunststoff) auf eine dünne Schicht eines organischen photovoltaischen Materials aufgetragen. Dadurch soll verhindert werden, dass Sauerstoff und Wasserdampf in die Solarzelle eindringen. Einen vollständigen, langanhaltenden Schutz vor Wasser und mechanischer Beanspruchung bietet diese Beschichtung alleine jedoch nicht. Darum wird die Zelle in einem weiteren Schritt mit einem zweiten, elastischen Kunststoff ummantelt. Wichtig bei diesem Schritt ist, dass der Kunststoff vor der Ummantelung gedehnt wird. Danach zieht er sich wieder zusammen und die eingeschlossene Solarzelle wellt sich. Das ermögliche es, die Solarzelle zu dehnen oder zusammenzustauchen, ohne dass ihre Leistung stark abnehme, erklären die Wissenschaftler aus Japan. Außerdem soll die Solarzelle so besser vor Feuchtigkeit geschützt sein. Selbst das Waschen in der Waschmaschine habe der neu entwickelten Solarzelle nur minimal zugesetzt, berichten die Forscher, nach 20 Waschgängen habe die Zelle nur knapp 20 Prozent ihrer ursprünglichen Effizienz verloren.
Aufgabe 5
Können Sie in eigenen Worten berichten, worum es in Abschnitt Zgeht? Machen Sie sich Notizen, sodass Sie den anderen berichten können.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Helplounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community