0 Daumen
893 Aufrufe

Aus der folgenden Liste müssen 28 Nomen zum Mitsprechen sein:

sonntag - sieger -frau - schule - hase - maus - buch - hilfe - haus - rabe - arbeit - erwartung - aufgabe - schlange - garten - schrei - ferien - fisch - tomate - brot - bruder - anfang - beruf - tier - pinguin - gemüse - kuss - wort - nachbar - bremse - tochter - busch

Welche von diesen 28 Nomen sind es?

Es gibt Nomen und es gibt Nomen zum Mitsprechen. Die Regel sagt, jeder Laut wird so geschrieben wie man es hört.

von

Analog https://www.helplounge.de/89/deutschfrage-verben-zum-mitsprechen werde ich mich mal versuchen:

sonntag - sieger -frau - schule - hase - maus - buch - hilfe - haus - rabe - arbeit - erwartung - aufgabe - schlange - garten - schrei - ferien - fisch - tomate - brot - bruder - anfang - beruf - tier - pinguin - gemüse - kuss - wort - nachbar - bremse - tochter - busch

Diese Wörter kann man direkt vorlesen.

"ie", "au", "sch", "ei", "ng", "ch" braucht alles Kenntnis von Ausspracheregeln.

Ich komme auf weniger als 28 Nomen zum mitsprechen. Habe aufgeschrieben, welche Kombinationen man nicht so hört, wie man sie schreibt. Vielleicht habt ihr da aber in eurem Buch etwas Anderes gelernt.

sonntag - sieger -frau - schule - hase - maus - buch - hilfe - haus - rabe - arbeit - erwartung - aufgabe - schlange - garten - schrei - ferien - fisch - tomate - brot - bruder - anfang - beruf - tier - pinguin - gemüse - kuss - wort - nachbar - bremse - tochter - busch

Bei den blauer Wörtern kannst du die Schreibweise erkennen, wenn du sie silbenweise "mitsprichst", bei den einsilbigen Wörtern nicht.

Beispiel:  er - war - tung

Warum kannst Du Frau und Haus und Maus nicht so schreiben wie du es hörst ?

Also das Silben schon gesprochen werden können davon geht man aus. Das wird ja als erstes gelernt.

LA, LE, LI, LO, LU

MA, ME, MI, MO, MU

KA, KE, KI, KO, KU

...

Schwierig ist der Sonntag. ein n oder doppel n. Aber

Am Sonn-tag kann man son-nen. Merkwort.

Ein Kuss kommt von küs-sen.

"Warum kannst Du Frau und Haus und Maus nicht so schreiben wie du es hörst ?"

"au" ist ein Diphtong. Aber ok, wenn man gelernt hat, wie der tönt, geht das. (Dann aber allenfalls auch ch, sch, ng, ei,...)

Bei "Sonntag" hört man das lange n deutlich, zumindest in der Standardsprache in der Schweiz. 

"ng" hört man als einen Laut. Ausser in Pinguin, wo das g zu hören ist.

Wie geschrieben, müsste man wissen, welche Regeln in eurem Lehrmittel vermittelt wurden. 

Sonntag und Kuss:

Nach einem hörbar kurz gesprochenen Vokal kommt es zur Verdopplung des nachfolgenden Konsonanten.

Bei der Unterteilung in Mitsprechwörter, Nachdenkwörter und Lernwörter geht es vor allem erstmal um die Lernanfänger in der Grundschule. Später lernt man das dann noch genauer warum in mutig ein langes u ist während in dunkel ein kurzes u ist. Und wie das genau in Tunnel aussieht.

Wenn ich nach den Lernregeln die hier aufgezählt sind das Sprechen hätte lernen sollen wäre ich glaube nicht weit gekommen. Ich habe die richtige Aussprache durch zuhören und nachsprechen gelernt. Es ist genau wie beim Schwimmenlernen. Theoretisch aus Büchern lernen kannst du es nicht. Du mußt ins Wasser.

2 Antworten

+1 Daumen

Ich zitiere nochmal den Link: http://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/316151_so_27.pdf

Da ist ja sogar ein Beispieltext:

Am Tage der Schlacht

Am Tage der Schlacht treten die Fürsten an die Truppen heran und sagen feierlich: „Krieger, jetzt geht es Soldat gegen Soldat!“ Da meldet sich ein einfacher Gefreiter zu Wort: „Ich bitte Sie, mir den zu zeigen, auf den ich die Waffe zu richten habe. Ich bin sicher, wir können uns gütlich einigen.“

© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2013

Hier sind also alles Mitsprechwörter. Zum Beispiel auch die Schlacht. Das ist also so ähnlich wie die Schule.

von
+1 Daumen

Hi,

schaue ich mir die Liste der obigen Nomen an, so fällt auf, dass 4 von ihnen über ganz tückische Auslaute verfügen, deren Schreibweise man selbst bei guter Artikulation und sprachlicher Ausformung nicht heraushören kann:

Dazu gehören bekannterweise die Konsonanten d und t bzw. g und k, sofern sie am Ende eines Wortes stehen.

Ein bekanntes Beispiel: Das Rad und der Rat  

Es ist unmöglich, hierbei einen Unterschied der Auslaute wahrzunehmen.

Erst durch eine Pluralbildung (Räder) oder eine Verbalisierung (raten) kann man die richtige Schreibweise erkennen.

Das Gleiche gilt natürlich auch für folgende 4 Worte aus der Fragestellung:

Arbeit, Brot, Wort, Sonntag  

   I        I        I           I

((Leid,  Tod,  Mord,  Tabak))

Man schreibt eindeutig, wie man spricht ? Mitnichten, zwischen t/d und g/k ist kein Unterschied in der Aussprache zu erkennen. Zwecks korrekter Schreibweise ist auch hier eine Pluralbildung (außer beim einmaligen Tod) oder eine Verbalisierung vonnöten.

Somit gehören diese 4 Nomen definitiv nicht zur Gruppe der Mitsprechwörter.

Viele Grüße   

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
Gefragt 8 Jan 2016 von Gast
0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Helplounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community