0 Daumen
81 Aufrufe

Am Anfang stand ein leichter Arbeitsunfall:

Der Metzgergeselle Bernd K. rutschte während der Arbeit im Schlachthof auf dem blutigen Boden aus und fügte sich dabei mit dem eigenen Messer eine 7 cm lange Armwunde zu. Die Wunde wurde vor Ort versorgt und bei einem Arztbesuch am selben Taggenäht. Zwei Tage später wurde Bernd K. mit einer stark eiternden Armwunde und dem Verdacht auf eine Blutvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es stellte sich heraus, dass die Wunde von dem Eiterbakterium Staphylococcus aureus befallen war. Lebensbedrohend wurde die Situation, als das sonst so wirkungsvolle Antibiotikum Vancomycin versagte. Erst durch die kombinierte Gabe verschiedener an- derer Medikamente konnte Bernd K. gerettet werden. Bisher gab es weltweit drei Patienten, denen das Standardantibiotikum Vancomycin nicht mehr helfen konnte. In der Zukunft ist damit zu rechnen, dass weitere Erreger auftauchen werden, zu deren Bekämpfung keines der verfügbaren Medikamente mehr taugt.

Aufgabe:

Stelle eine Hypothese über die Ursache der Unwirksamkeit auf.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Wenn ichs richtige verstanden habe sollst du eine Hypothese aufstellen, wie Bakterien eine Antibiotikaresistenz entwickeln. Da gibts verschiedene Möglichkeiten:


- Antibiotika werden häufig in der Massentierhaltung verwendet. Das begünstigt die Entstehung von resistenten Bakterien.

- Je häufiger die gleichen Antibiotika zum Einsatz kommen desto höher ist die Chance, dass sich resistente Bakterien entwickeln

- Bakterien verfügen über extrachromosomale DNA, Plasmide. Es gibt verschiedene Resistenzplasmide, die auch weitervererbt werden können. (Konjugation)

- Bakteriengenom ist mutationsfreudig

- Zur Vorbeugung kann man evtl. einen Antibiotikamix geben, der an verschiedenen Bereichen das Bakterium angreift.


LG

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Helplounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community