0 Daumen
987 Aufrufe

Aufgabe zu Formen der Redewiedergabe:

Übertrage die wörtliche Rede aus dem folgenden Interview mit der Schwimmweltmeisterin Britta Steffen in die jeweils angegebene Form der Redewiedergabe: Paraphrase, Zitat oder indirekte Rede.


"Augen zu und durch" zum Weltrekord

02.08.2006: Ungläubig schaute Britta Steffen nach ihrem Sieg über 100 Meter Freistil bei der EM in Budapest auf die Anzeigetafel: 53,30 Sekunden - Weltrekord. Im Interview spricht die Berlinerin über Ihre Freude sowie Nah- und Fernziele.

Frage: „Britta Steffen, haben Sie nach der Weltbestzeit in der Staffel damit gerechnet, auch im Einzel über 100 Meter Freistil Weltrekord schwimmen zu können?“

Indirekt Frage: ...

Britta Steffen: „Zu diesem Zeitpunkt auf keinen Fall. Nach der Staffel habe ich gedacht: Augen zu und schauen, was passiert. Dass es Weltrekord wurde, ist für mich jetzt noch unfassbar.“

Paraphrase + Zitat: ...

Frage: „Wie erklären Sie sich diese Leistungssteigerung?“

Paraphrase: ...

Britta Steffen: „Ich bin bei Olympia 2000 und 2004 gut in den Staffeln gestartet. Das hat mir definitiv nicht gereicht. Danach habe ich mich voll auf das Studium konzentriert. Dort habe ich gemerkt, dass ich es noch einmal probieren will. Jetzt ist mein Kopf frei.“

Indirekte Rede: ...

von

2 Antworten

+3 Daumen

Das zu bearbeitende Interview steht im Präsens, wodurch dieses Tempus auch in den jeweils angegebenen Formen verwendet werden muss.

Indirekte Frage:   Britta Steffens wird gefragt, ob sie nach der Weltbestzeit in der Staffel damit gerechnet habe, auch im Einzel über 100m schwimmen zu können.

Paraphrase + Zitat:  Sie weist das von sich und beschreibt ihre Gedanken und Gefühle nach der Staffel folgendermaßen: "Augen zu und schauen was passiert." Noch immer fällt es ihr schwer, an ihren Weltrekord zu glauben.

Paraphrase:   Sie wird nach einem Grund für ihre Leistungssteigerung gefragt.

Indirekte Rede:   BS erwidert, sie sei bei Olympia 2000 und 2004 nur in den Staffeln gestartet. Das habe ihr definitiv nicht gereicht. Danach habe sie sich voll auf das Studium konzentriert. Dort habe sie gemerkt, dass sie es noch einmal probieren wolle. Jetzt sei ihr Kopf frei. 


Adverbiale Bestimmungen und Attribute:

Inzwischen hat sich zu Abu noch die kleine Mongu gesellt. (Adverbiale Bestimmung der Zeit)

Hautnah an die Dickhäuter heranzugehen, wäre zu gefährlich.  (Adverbiale Bestimmung der Art und Weise)

Die Elefanten aus sicherer Entfernung beobachten.  (Adjektivattribut)


Ich denke, dies dürfte hierzu nun alles gewesen sein :)

von
+2 Daumen

Direkte Frage: Die Frage ist im Hauptsatz.
Indirekte Frage: Die Frage ist im Nebensatz.
https://de.wikipedia.org/wiki/Indirekte_Frage

Indirekte Frage: "Britta Steffen, ich möchte Sie gern fragen, ob Sie nach der Weltbestzeit in der Staffel damit gerechnet haben, auch im Einzel über 100 Meter Freistil Weltrekord schwimmen zu können?"

Paraphrase: Britta Steffen kann es nicht fassen, dass sie die neue Weltrekordhalterin im 100 Meter Freistilschwimmen ist.
Zitat: "Dass es Weltrekord wurde, ist für mich jetzt noch unfassbar.", meint Britta Steffen.

Paraphrase(Hier: Umschreibung der Frage):  "Wie kommt es, dass Sie sich verbessert haben?"

Indirekte Rede - Wir glauben Britta Steffen und benutzen den Indikativ:

Britta Steffen antwortete, dass sie bei Olympia 2000 und 2004 nur in den Staffeln gestartet ist und ihr dies definitiv nicht gereicht hat. Sie sagte, dass sie sich danach voll auf das Studium konzentriert hat. Dort hat sie gemerkt, dass sie es noch einmal probieren will und das ihr Kopf jetzt frei ist.

Indirekte Rede - Wir distanzieren uns von Britta Steffens Aussage und benutzen Konjunktiv I:

Britta Steffen antwortete, dass sie bei Olympia 2000 und 2004 nur in den Staffeln gestartet sei und ihr dies definitiv nicht gereicht habe. Sie sagte, dass sie sich danach voll auf das Studium konzentriert und dort gemerkt habe, dass sie es noch einmal probieren wolle und das ihr Kopf jetzt frei sei.

http://www.deutschegrammatik20.de/konjunktiv/indirekte-rede-einfuehrung/
http://www.deutschegrammatik20.de/konjunktiv/onjunktiv-i-vergangenheit/

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Helplounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community