0 Daumen
394 Aufrufe

Was bedeutet Verlusterfahrungen und was sind das zum Beispiel?

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo Lisa,

Erleben der unfreiwilligen Einbuße einer Sache oder einer Person, die einhergeht mit einem erhöhten Risiko fĂŒr depressive Syndrome, u. U. SuizidalitĂ€t.
Eine Verlusterfahrung (Verlusterlebnis) wird von den Betroffenen in der Regel als schmerzhaft empfunden und ist hÀufig Auslöser von Angst und Depression sowie Trauer- oder Stressreaktionen.

Kinder können Verlusterlebnisse (z. B. Verlust der Eltern durch Trennung oder Tod) hĂ€ufig nicht hinreichend verarbeiten, weil die mit dem Verlust verbundene Gesamtsituation (Scheidung der Eltern, dauernde Konflikte, keine zuverlĂ€ssige Bezugsperson) dies nicht ermöglicht, sondern als zusĂ€tzlich belastend erlebt wird. Bei weiteren Verlusterfahrungen im spĂ€teren Leben besteht eine erhöhte Verletzbarkeit und AnfĂ€lligkeit fĂŒr psychische Probleme.

Verlusterfahrungen werden nicht nur von den unmittelbar betroffenen Personen selbst erlebt, sondern auch von ihrem sozialen Netz, insbesondere den Kindern.

Vorkommen:

- Krankheit
- Trennung, Scheidung (z. B. vom Partner, der Eltern)
- Tod einer nahestehenden Person (z. B. des Kindes, des Lebenspartners)
- Migration
- Arbeitslosigkeit
- u. a.

Quelle: https://www.pschyrembel.de/Verlusterfahrung/T002F

Gruß Wolfgang

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Helplounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community